Kinder - Autorin Dorothee Sargon

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Kinder

Meine Gedichte

Kinder

Über Kinder kann man Bücher verfassen,
doch ich will es heut bei einem Gedicht belassen.

Ist so ein kleiner Wonneproppen auf die Welt gekommen,
sieht er erst einmal alles sehr verschwommen.
Zunächst ist er nur auf Geräusche fixiert, es ist wahr.
An den Stimmen erkennt er schnell Mama oder auch Papa.

Ob Junge oder Mädchen, es ist gleich,
beim Anblick dieser Engel werden alle Herzen weich.
Über Wunder wird sinniert, man schaut sie an vom Kopf bis zu den Füßen,
Nach langem Warten ist man glücklich, sie heil in dieser Welt nun zu begrüßen.

Zu Hause ist die Schonzeit leider viel zu schnell zu Ende,
füttern, baden und Windelberge sprechen Bände.
Die Nächte werden oft zum Tag gemacht,
die gestressten Eltern verbringen keine ruhige Nacht.

Manchmal schreit das Baby auch in einer Tour.
Die Eltern ratlos: „Was machen wir jetzt nur?
Was will nur unser Wonneproppen, wir haben doch alles richtig gemacht?“
Dass er nicht müde ist, habt ihr daran noch nicht gedacht?

Dem Baby ist es ganz egal, ob es Tag ist oder Nacht.
Eure Nähe will es spüren, und zwar sofort mit aller Macht.
So oder auch ganz anders könnte euer Wonneproppen
euch Tage, Wochen, vielleicht auch viele Monde foppen.

Glaubt mir, in Windeseile werdet ihr alles Gewesene vergessen,
wenn euer Baby euch begrüßt mit einem breiten Lächeln.
Noch schöner wird’s, wenn es Mama oder Papa kräht,
und ihr die ersten Worte gut versteht.

Die Gehversuche werden mit „Hurra“ begrüßt,
ihr tröstet, wenn mal eine Träne fließt.
Den ersten Tag im Kindergarten habt ihr hinter euch gelassen,
die Einschulung nehmt ihr schon sehr gelassen.

Die Jahre vergehen, euer Engel macht das Abitur.
Die liebevolle Erziehung brachte ihn nicht aus der Spur.
Ob Schule, viele Jahre Studium oder drei Jahre Lehre,
welch ein Glück, nichts kam eurem Engel in die Quere.

Dann kommt der Tag, euer Engel meint, die Welt wäre zu Ende,
traurig und verzweifelt ringt er sich die Hände.
Die erste Liebe hat ihm viel Kummer gemacht,
nun ist es an euch, dass euer Wonneproppen wieder lacht.

Gott sei Dank ist nur eine kleine Narbe zurückgeblieben,
eines Tages wird die große Liebe siegen.
Was dann geschieht, wisst ihr alle und seid entzückt,
wenn ein neuer Engel die Welt erblickt.

Es war schon immer so, es ist der Lauf der Zeit.
Haltet euch nun als Oma und Opa bereit.

© Dorothee Sargon 

Weiter

Nach oben

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü